Sommerliches Schreibretreat für Promovend:innen, Postdocs und Professor:innen

Montag, 17. Juli bis Freitag, 21. Juli 2023 in Mötzelbach (Thüringen).

Sie schreiben an einem anspruchsvollen wis­senschaftlichen Text, ein­er Pro­mo­tion oder Habil­i­ta­tion,
ein­er Veröf­fentlichung oder einem Antrag­s­text? Sie sehnen sich danach, ein paar Tage fokussiert am eige­nen Text zu arbeit­en, ohne Ablenkung? Sie wün­schen sich, eine Auszeit in einem struk­turi­erten, pro­fes­sionellen Set­ting zu ver­brin­gen und in der Gemein­schaft mit Gle­ich­gesin­nten pro­duk­tiv zu schreiben?

Wir schaf­fen für Promovend:innen, Post­docs und Professor:innen an einem schö­nen Ort einen Raum der Fokussierung, um in Ruhe am eige­nen Pro­jekt schreiben und arbeit­en zu kön­nen. Wir unter­stützen Ihren Schreib-Prozess mit ein­er Tagesstruk­tur, Schreibim­pulsen, kleineren Schreib­work­shops sowie sys­temisch fundierten Schreib­coach­ings, einge­bet­tet in Qigong-Übun­gen und Geh-/Med­i­ta­tio­nen. Die fließen­den Bewe­gun­gen des Qigong und med­i­ta­tive Inseln inner­er Stille unter­stützen Sie auf dem Weg zu Klarheit, Präg­nanz und Schreiblust.

Im Pro­gramm sind Schreib­work­shops und Schreib­coach­ings (ein­ma­lig 60 min/Teilnehmer:in) enthalten.

Schreibworkshops

Mon­tag

Dien­stag

Mittwoch

Don­ner­stag

Fre­itag

Begrüßungswork­shop

Schreib­strate­gien Workshop

Col­lage Workshop

Friend­ly Feed­back Workshop

Abschluss­work­shop

Schreibcoachings

Das Retreat enthält Einzel­coach­ings für die Teil­nehmenden (ein­ma­lig 60 min), die im Sinne ein­er sys­temis­chen Beratung auch über klas­sis­che Fra­gen eines Schreib­coach­ings hin­aus­ge­hen kön­nen (z.B. Fra­gen zum Hochschul­sys­tem, zu guter Lehre, zur Vere­in­barkeit von beru­flich­er Tätigkeit und Eltern­schaft, zu Kar­ri­ere­fra­gen etc.).

Tagesstruktur

7.00–8.00

8.00–9.00

9.00–9.30

9.30–10.30

10.30–11.00

11.00–12.30

12.30–13.30

13.30–15.00

15.30–16.00

16.00–17.00

17.00–17.30

17.30–18.30

18.30–19.30

ab 19.30

Gehmeditation/Qigong

Früh­stück

Mor­gendliche Schreibrunde mit Freewriting

Schreiben

Kaf­feep­ause

Schreiben

Mit­tagspause

Schreib­work­shop

Kaf­feep­ause

Schreiben

Abendliche Schreibrunde mit Freewriting

Gehmeditation/Qigong

Aben­dessen

Ausklang

Übernachtung

Hof 9 ist ein Bauern­haus in Mötzel­bach, um 1880 erbaut und in sein­er Grun­dan­lage unverän­dert. Die Schlafkam­mern im Obergeschoss sind ein­fache Mehr- oder Zwei­bettz­im­mer auf Wan­der­hüt­ten­niveau. Es kann auf Wun­sch auch auf dem Heubo­den oder im Schäfer­wa­gen bzw. auf dem Gelände im eige­nen Zelt oder Camper übernachtet

Verpflegung

Es wird veg­e­tarische Vol­lverpfle­gung gewährleis­tet. Darin enthal­ten sind Früh­stück sowie zwei warme, veg­e­tarische Mahlzeit­en sowie Kaf­fee, Tee und Wasser

Kosten

Schreibre­treat
inkl. Über­nach­tung & Vol­lverpfle­gung (Mo ab 15.00 bis Fr 13.00)
bei Buchung bis 30.04.2023 (Ear­ly Bird)


990 Euro
890 Euro

Retreatleiterin

Dr. Silke Mar­tin bietet seit mehreren Jahren Schreibre­treats für Wissenschaftler:innen an ver­schiede­nen Hochschulen (Uni­ver­sität Erfurt, TH Nürn­berg u.a.) an. Sie ist zer­ti­fizierte Schreib­ber­a­terin und Sys­temis­che Coach sowie Film- und Medi­en­wis­senschaft­lerin, mit jahre­langer Forschungs- und Lehrerfahrung an ver­schiede­nen Hochschulen, nation­al wie inter­na­tion­al, Pro­fes­survertre­tun­gen. Ihr Ange­bot umfasst Work­shops, Beratun­gen und Retreats für Wissenschaftler*innen im Bere­ich mach­tund gen­der­sen­si­bles Akademis­ches Schreiben, Hochschul­didak­tik und Kar­ri­ere­pla­nung. Sie hat ver­schiedene Pub­lika­tions- und Lehrpreise, u.a. den BMBF-Lehrpreis für beson­ders kreative und wirk­same Lehre 2014 oder den Best Pub­li­ca­tion Gen­der Award 2016 erhal­ten und ist Autorin und Her­aus­ge­berin zahlre­ich­er Pub­lika­tio­nen, z.B. der Mono­gra­phie Berg und Film (Schüren, 2017) oder der Bände Film­Bil­dung (mit Lena Eck­ert, Schüren, 2014) und Schön­er Lehren — gegen­dert und gequeert (mit Lena Eck­ert Schüren 2016).

Qigong- und Mediatationslehrerin

Chris­tiane Pey­er ist seit 2016 Qigonglehrerin nach den Richtlin­ien der Deutschen Qigong Gesellschaft e.V. Als aus­ge­bildete Kranken­schwest­er und studierte Kul­tur­wis­senschaft­lerin hat sie das Leben 2010 zum Qigong geführt. Seit 2015 wid­met sich Chris­tiane Pey­er der Weit­er­gabe ihrer Erfahrun­gen. Neben Basisübun­gen aus dem bewegten und stillen Qigong liegt ihre Liebe beim Qigong-Gehen als Med­i­ta­tions­form und drei großen bewegten For­men: 18 Bewe­gun­gen des Tai­jiQigong, Ba Fan Huan Gong nach Prof. Cong und Kranich-Qigong. Außer­dem erlernt sie die Tuina Mas­sage als weit­ere Säule der Chi­ne­sis­chen Medi­zin.
www.qigongweimar.de